Am 8. November 2020 finden in Bolligen die Gemeindewahlen für die Legislaturperiode 2021 bis 2024 statt. Bist Du interessiert, Dein Fach-Know-How, Deine Berufs- und Lebenserfahrungen einzubringen und Dich für unsere Gemeinde Bolligen einzusetzen?

Wen suchen wir?
Wir suchen Kandidierende für:

  • Leiter Gemeindeversammlung
  • Gemeinderat (7 Mitglieder)
  • Geschäftsprüfungskommission (5 Mitglieder)
  • Sozial- und Vormundschaftskommission (6 Mitglieder)
  • Bildungskommission (6 Mitglieder)

Für was stehen wir ein?
Wir sind engagierte Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen, mit verschiedenen familiären und beruflichen Hintergründen und auch mit unterschiedlichen Meinungen. Uns verbindet jedoch die Motivation, uns aktiv in die Gemeindepolitik, in den Umweltschutz und in regionalen Themen einzubringen. Wir politisieren parteiunabhängig und sachorientiert. Unser Leitbild (https://www.forumbp.ch/politik/leitbild/) und unsere Ziele (https://www.forumbp.ch/politik/ziele/) konzentrieren sich auf die Gemeindepolitik in Bolligen. 

Unsere Partner bei den Gemeindewahlen
Um die Wahlchancen zu erhöhen, hat das forum bp mit den Mitteparteien glp, BDP und EVP vereinbart, bei den Gemeindewahlen mit einer gemeinsamen Liste anzutreten. 

Warum brauchen wir möglichst viele Kandidierende auf unserer Liste?
Die Gemeindewahlen in Bolligen sind Proporzwahlen. Dabei werden nicht die Kandidierenden direkt gewählt, sondern man wählt Listen (bzw. Parteilisten). Die zur Verfügung stehenden Sitze werden dann gemäss den Wähleranteilen der Listen auf die einzelnen Listen verteilt. Erhält also eine Liste beispielsweise 28,6 % der Stimmen für den Gemeinderat, so erhält die Liste 2 Sitze (=2/7). Erst anschliessend werden die Sitze unter den Kandidierenden, welche auf dieser Liste stehen, verteilt. Diejenigen Kandidaten, die innerhalb der Liste am meisten Stimmen erhalten haben, bekommen die Sitze. 

Der Gemeinderat und die drei oben genannten Kommissionen werden im Proporz gewählt. Der gesamten Stimmenanteil einer Liste (= Anteil Stimmen Gemeinderat + BiK + SoKo + GPK) entscheidet ebenfalls, wieviel Sitze die Liste in den Kommissionen Tiefbau, Planung, Sicherheit und Hochbau erhält (diese Kommissionsmitglieder werden nicht von der Bevölkerung gewählt, sondern von der Partei vorgeschlagen und der Gemeinderat wählt sie). 

Je mehr Kandidierende eine Liste vorweisen kann, desto höher ist die Chance, dass die Liste auch viele Stimmen macht. Aus dem einfachen Grund, weil jede Kandidatin ihren eigenen Freunde- und Bekanntenkreis hat, der sie wählen wird. 

Mit jedem zusätzlichen Kandidat können wir einerseits die Wiederwahl der Bisherigen (Miriam Kull in der Bildungskommission, Asel Kojobaeva in der Sozialkommission, Senta Haldimann im Gemeinderat) stärken. Auch Neueinsteiger/innen in die Politik könnten gemäss ihrer persönlichen Anzahl Stimmen eine Chance haben, gewählt zu werden. 

In jedem Fall gilt: jede Stimme ist für den Erfolg der Liste wichtig! 

Was beinhaltet die Arbeit im Gemeinderat und in den Kommission?
Auf unserer Webseite stehen die Berichte aus den letzten Jahren zur Verfügung, um sich ein Bild über die Arbeit und die Themen in den Kommissionen machen zu können.

Für den Gemeinderat: https://www.forumbp.ch/ueber-uns/gemeinderat/

Für die Kommissionen: https://www.forumbp.ch/ueber-uns/kommissionen-und-ausschuesse/

Interessiert? Dann mach mit!

Dann melde Dich bei einem forum bp-Mitglied oder direkt bei Senta Haldimann, forum bp-Präsidentin, (info@forumbp.ch / 079 875 78 74).